Sonntag, 31. Januar 2010

mehr täschchen

Einige Monogrammtäschchen in spe zugeschnitten. Die Stoffe sind entweder echt Retro, Ikea oder von der letzten Stoffrotation.

Dieses Retro Täschchen gleich fertig genäht.

Ein bißchen blöd ist folgendes: Ich stelle gerne die Materialien und Farben zusammen, ich schneide das ganze gerne zu, ich nähe es gerne, ich fotografiere es gerne, ich bearbeite diese Fotos gerne noch ein wenig nach, aber ich habe dann ü-b-e-r-h-a-u-p-t keine Lust mehr, die Sachen auf DaWanda einzustellen!
So wird das nie was, mit der Villa am Starnberger See...

Sonntag, 24. Januar 2010

nachträge

Wegen krankheitsbedingter Untätigkeit nur zwei Nachträge:
Von meinem letzten Besuch in der Alten Pinakothek möchte ich den Bartholomäus-Altar von ca. 1470 bis 1510 erwähnen.

Auf dem linken und dem rechten Altarflügel (links: Hl. Johannes Ev. und Margarethe, rechts: Hl. Christine und Jakobus v.J.) sind folgende bemerkenswerte Details zu sehen:
Diese glasigen, bernsteinfarbenen Augen des Drachen! Später lese ich bei Wikipedia, dass in einem Auge ein verschwommenes Gesicht zu erahnen ist. Es wird vermutet, dass es sich um ein Selbstportrait des unbekannten Künstlers handelt. Auf meinem Foto erkennt man es nicht. Ich werde es mir bei Gelegenheit noch mal im Museum anschauen!
Die Wandbespannung im Hintergrund sieht wunderschön aus und die Heilige Christine trägt an den Enden ihres Bindegürtels Schmuckstücke, die wie Erbsenschoten aussehen. Auch der Stoff ihres Kleides ist ausgesprochen prächtig und der weiße Abschluss ihres Rocksaumes hat eigenartige Zipfelchen. Falls jemand mehr über Erbsenschoten an Gürteln und Zipfelchen an Rocksäumen weiß, würde ich mich sehr dafür interessieren!

Außerdem ist bereits seit letztem Montag ein neues Täschchen im Shop!

Sonntag, 17. Januar 2010

knöpfe und karten

War in der Alten Pinakothek und habe mir die Sonderausstellung Rubens im Wettstreit mit alten Meistern angesehen, die nur noch bis 7. Februar 2010 ist. Hat mir wieder mal verdammt gut gefallen! Und im Musemusshop (ich muß diese Shops IMMER, ALLE von vorne bis hinten durchstöbern) habe ich diese hübschen Porzellanknöpfe gesehen.

Außerdem ist etwas aus meiner Kindheit wieder aufgetaucht! In dem Film "Il Bacio di Tosca" geht es um das Casa Verdi in Mailand, ein Altenheim für alle, die ihr Leben der Musik verschrieben hatten. In einer Szene sieht man die 78 jährige Sopranistin Sara Scuderi, wie sie gerade eine Patience legt. Und das habe ich als Kind eine Zeit lang wie verrückt auch gemacht!
Auf der Zugfahrt nach Stuttgart habe ich dann entdeckt, dass es das auf meinem Ipod gibt und auf jedem PC, glaube ich, gehört es nach wie vor zur Grundaustattung. Dort heißt es Solitär. Aber weil immer auf einen Bildschirm schauen doof ist und die Kinderkarten verschwunden sind, mußten neue organisiert werden. Und da waren dann in einem Krimskramsladen am Münchner Hauptbahnhof diese Herzkarten um 70% reduziert!

Weil aber die Hofkarten (heißen die so?) ein bißchen arg fad sind, bin ich nun dabei sie zu "überarbeiten".

Sonntag, 10. Januar 2010

ABC fertig

Heute habe ich tatsächlich ein großes, lange dauerndes Projekt zum Abschluß gebracht!
Ein Stempel ABC:

Ich hatte ja schon eine ganze Weile überlegt, wie man auf hübsche, haltbare und schnelle Weise Monogramme auf den verschiedensten Gegenständen anbringen könnte (hier habe ich überlegt und dieses probiert, dort schon vorbereitet) und nun stemple ich mit Textilfarbe auf die schon fix und fertig genähten Produkte. Außerdem wollte ich schon ganz lange eine eigene Schriftart entwerfen. So siehts aus!

Das erste Produkt, das dafür nun konzipiert ist, ist ein Täschchen nach den Vorgaben der DaWanda-Januar Aktion.

Sonntag, 3. Januar 2010

gute neues Jahr!

Habe das neue Jahr gleich mit der Ausstellung im Haus der Kunst begonnen: Ai Weiwei " so sorry". Nur noch bis 17. Januar!


Als ich Vormittags um 10:30 Uhr auf meinem Weg zum Haus der Kunst am Eisbach vorbei komme, ist da auch schon einer am Wellenreiten! Am 1. Januar! Bei Minus-Temperaturen! Respekt!
Und heute dann gleich das 1. Picknik des Jahres.