Sonntag, 30. Januar 2011

tasche für stifte

Die Tasche ist fertig!!! Fast 9 (in Worten: neun) Stunden habe ich gebraucht!!! Aber von dem Ergebnis bin ich mehr als entzückt!

Sonntag, 23. Januar 2011

gewonnen hat...

Amberlight! Sie ist die Gewinnerin von dem roten Mäppchen mit der Glückszahl (die Quersumme von 142 ist nämlich 7!). Herzlichen Glückwunsch!
Bei den anderen Teilnehmerinnen bedanke ich mich recht herzlich für Eure Kommentare! Ich vermesse/ vernähe mich bestimmt mal wieder, dann gibt es wieder etwas zu verlosen!

Das Buch "Mein Skizzenbuch. Zeichnen und Malen lernen Tag für Tag", das in meinem letzten Post abgebildet ist, macht mir übrigens großen Spaß! Für jeden Tag gibt es mal mehr, mal weniger aufwändige Zeichenaufgaben. Sind sie mir zu kindlich (das Buch ist ab 12 Jahren) oder liegen sie mir überhaupt nicht (was bis jetzt noch nicht oft vorgekommen ist ;o), ändere ich sie einfach ab. Es ist ein reines Übungsbuch, kein Lehrbuch, man bekommt also keinerlei Tips, oder Lektionen, man ist völlig frei. Als Zeicheneinsteiger ist es mir sehr angenehm, mir nicht auch noch selbst immer Aufgaben und Motive ausdenken zu müssen und es verhindert, dass ich nur die Sachen zeichne, die ich sowieso schon kann. Mit dem Buch muss ich mich auch an Motive wagen, die mich fordern (zB Katzen und Gesichter ;o). Der einzige Nachteil ist meiner Meinung nach, dass das Buch zu dick ist, um bequem darin arbeiten zu können. Ich habe es desshalb in Päckchen zu ca 10 Blättern zerlegt (das Buch war entsprechend gebunden) und jetzt ist es prima zu benutzen.
Die beiden Bilder oben sind eine Vorschau auf die Stiftetasche, die ich gerade für meine Copic- und Letraset Tria-Marker nähe. Diese Taschen gibt es auch fetig zu kaufen, sind mir aber viiiiiiiel zu laaaaangweilig!

Sonntag, 16. Januar 2011

federmäppchen und so

Habe zum ersten Mal einen Druckknopf bezogen und am Museumstäschchen angebracht. Ich mag diese bezogenen Drücker sehr und es war gar nicht schwer.

Und da ich jetzt fleißig mein Zeichentraining absolviere, brauchte ich ein neues Federmäppchen. (Übrigens gibt es hier Fotos von einer Dame, die auch schon in dem Buch gezeichnet hat.)

Zuerst habe ich mich allerdings vermessen und erst als es schon fast fertig war bemerkt, dass es viel zu kurz ist!

Dieses Mäppchen (14,5 cm x 5 cm x 3 cm, rot/ weißer Baumwolldruck) wäre nun zu verschenken! Man könnte ein bisschen Nähzeug darin verstauen, oder eine kleine Notfallapotheke mit Taschentüchern, Pfefferminzöl und Hustenbonbons. Hinterlasst mir einfach zu diesem Post bis Samstag, 22. Januar 2011, 23 Uhr einen Kommentar und ich werde es an eine von Euch verlosen.

Sonntag, 9. Januar 2011

sonnenfinsternis, etc.

Nein, das ist kein zunehmender Mond! So sieht die Sonne morgens um 9:30 Uhr während einer partiellen Sonnenfinsternis aus. Gerade kurz vorher hatten die Wolken am Dienstag ein bisschen aufgemacht, so dass wir das Schauspiel von unserer Werkstatt aus wunderbar verfolgen konnten.
Durch den Winter komme ich eigentlich nur mit Pullovern aus reiner Schurwolle. Alles andere ist mir zu kalt. Da solche Pullis aber zur Zeit für Frauen anscheinen völlig unangesagt sind, habe ich mir einen aus der Herrenabteilung geholt und entsprechend enger genäht. Die Abschnitte wurden zu passenden Stoffröschen verarbeitet.

Sonntag, 2. Januar 2011

2011 ganz am anfang

wünsche ich allen Bloglesern!!!
Anbei wieder ein kleines "making of" von der Neujahrskarte oben:
Die Gestaltung des Titels von dem neu gekaufen Buch gefiel mir richtig gut, so dass ich eine Weihnachtskarte in dem Stil machen wollte.

Hatte auch schon angefangen, aber wirklich schöne Muster für die Füllungen zu machen ist dann doch etwas zeitintensiver (zumindest für mich), so dass, da viel zu spät angefangen, ich den Plan frustriert verwerfen musste ;o)

So ist dann aus der Weihnachtskarte eine Neujahrskarte geworden, die für jeden persönlich beschrieben und per email verschickt wurde (und die Frustration war TOTAL verflogen!).

Und hier ist ein weiterer Kalender für 2011.